Monats Archiv: August 2017

  • -

Zimbra – Nach Mails in den Log-Files suchen

Kategorie : News

Wenn man nachvollziehen möchte, ob eine Mail gesendet bzw. empfangen wurde, kann man selbstverständlich die Log-Files manuell durchsuchen. Hilfreicher ist aber der Befehl ‚zmmsgtrace‘. Dieser Befehl durchsucht standardmäßig die Log-Datei ‚/var/log/zimbra.log‘.

Die Syntax ist dabei:

zmmsgtrace [options] [<mail-syslog-file>...]

Hier die Beschreibung der wichtigsten Optionen (in Englisch):

Long Name Short Name Description
–help Shows the help for the usage options for this tool.
–id -i Message ID. Case sensitive regex.
–sender -s Sender address. Case insensitive regex.
–recipient -r Recipient address. Case insensitive regex.
–srchost -F Source host, using hostname or IP. Case insensitive regex.
–desthost -D Destination host, using hostname or IP. Case insensitive regex.
–time -t Start, end times in YYYYMM[DD[HH[MM[SS]]]] format
–year File year if no YYYY in file
–nosort Do not sort @ARGV files by mtime
–debug Verbose output useful for debugging
–man Display the entire man page. Contains useful examples.

 

Man logt sich also via SSH auf dem Mailserver ein und wechselt zum User ‚zimbra‘. Anschließend gibt man den Befehl ein.

Achtung: Wenn der Befehl nicht gefunden wird, dann liegt es daran, dass ‚zmmsgtrace‘ nicht in ‚/opt/zimbra/bin‘ liegt, sondern in ‚/opt/zimbra/libexec‘. Man kann dann den kompletten Pfad angeben.

Einige Beispiele:

/opt/zimbra/libexec/zmmsgtrace -s hermann

Zeigt die Meldungen aller Mails an, in denen in der Absende-Adresse ‚hermann‘ steht.

/opt/zimbra/libexec/zmmsgtrace /var/log/zimbra.log.1.gz /var/log/zimbra.log -s 'heinz\.test' -t 20170717,20170721

Durchsucht die Log-Dateien ‚/var/log/zimbra.log.1.gz‘ und ‚/var/log/zimbra.log‘ nach Mails des Absenders ‚heinz.test‘ im Zeitraum 17.07.2017 – 21.07.2017.

Quelle: https://wiki.zimbra.com/wiki/CLI_zmmsgtrace

Share

  • -

Nach Update verliert Alienvault seinen Netzwerkzugriff

Kategorie : News

Nach einem Update kann es vorkommen, dass Alienvault keinen Netzwerkzugriff hat. Der Grund dafür ist, dass Alienvault den entsprechenden Netzwerktreiber verliert.

Um dies zu verhindern, speichert man den entsprechenden Treiber (z.B. firmware-bnx2_0.43_all.deb) direkt auf dem Server. Wir haben dazu direkt im Home-Verzeichnis des Benutzers ‚root‘ ein zusätzlicher Verzeichnis namens ‚network-driver‘ angelegt und den Treiber dort gespeichert.

Nach dem Update und dem anschließenden Neustart muss man sich nun direkt am Server als ‚root‘ einloggen. Um auf das Terminal zu kommen, muss die Option ‚Jailbreak System‘ ausgewählt werden.

Nun führt man folgende Befehle aus:

service networking stop
dpkg -i Pfad_zum_Netzwerktreiber/firmware-bnx2_0.43_all.deb

Anschließend startet man das System neu.

Share

Share